ich bekomme besuch!

heute wird wieder gelaufen! nach dem stadt-lauf-und-info-samnel-tag brauche ich wieder einen ganz normalen alltags-lauf-tag.

le puy verabschiedet sich von mir mit imposanten ansichten einer historischen stadt im nebel. die nebelschwaden verdecken mal nur einzelne strassen und häuser, mal ganze stadtteile. alle paar minuten wechselt die szenerie. am schönsten ist es, wenn aus dem nebeltal nur st. michael und notre-dame-de-france auf ihren felsen heraus schauen. und dazu ein sonnenaufgang zwischen wolkenbergen.

das wird ein schöner tag werden. das wetter macht mit, die strecke ist im ersten teil sehr interessant von der landschaft und im  zweiten teil sehr  gemütlich. so von ich deutlich früher als gedacht am ziel angelangt: ein kleines hotel in einem städtchen an der noch jungen loire: vorey-sur-arzon.

hier kommt dann spät abends um 11 uhr renate mit dem zug an! ein schöner tag mit einem noch schöneren abend!

Ein Gedanke zu „ich bekomme besuch!“

  1. Lieber Norbert! Schön, dass ihr zwei euch auch mittendrin trefft. Ich würde so eine lange Trennung von Huschi gar nicht aushalten wollen! Wir waren heute auf dem Weihnachtsdorf in Morsbach. Wir haben dich vermisst, aber du wurdest sehr gut von Katharina und noch einem netten Herrn vertreten. Schöne Grüße auch vom Backstubenteam! Für uns war es wieder ein gelungener Sonntag, wie immer zu kurz, aber mit der Wanderung nach Morsbach einfach traumhaft! Gruß aus der Heimat de Huschis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.