hinauf in ein neues land

heute ging es von roncesvalles aus zuerst einmal nur hinauf in die pyrenäen. je höher, desto steiler! und die ‚arbeit‘ wurde belohnt. ein letzter blick zurück nach spanien: das alte kloster roncesvalles im vordergrund, dahinter der spanische teil des baskenlandes und dahinter die schier endlose weite nordspaniens – fast 800 km hatte ich bis hierher zurückgelegt. kaum zu glauben.

ganz allein steh ich hier im hohen grenzland von spanien und frankreich – bin stolz über das was ich hinter mir gelassen habe, freu mich über den augen-blick und bin gespannt auf das was noch kommen wird.

 

dann dreh ich mich wieder um und in strahlendem sonnenschein liegt mir frankreich zu füssen – vive la france! auch jetzt sehe ich in die nahezu unendliche weite des frankenreichs. zunächst mal gibt mir frankreich erst mal ordentlich was unter die sohlen: asphalt, asphalt und nochmal asphalt. mein langer asphalt-abwärts-weg wird in st. jean pied de port zuerst mal belohnt mit einer mandel-schoko-crêpe und einem café au lait. und zum zweiten mit einer wundervollen herberge, in der jeder willkommen ist und alle wie in einer grossen familie den abend verbringen mit spielen, essen, reden und lachen.

IMG_20141019_082113

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.