adiós españa

mein letzter ganzer wandertag in spanien. und es zeigt sich dabei von seiner schönsten seite – strahlender sonnenschein, ich kann mir kein schöneres wetter wünschen.

da macht das gehen auch spass, wenn es (fast) nur bergauf geht. ich habe die pyrenäen erreicht! nun bin ich fast 800 km von santiago weg. was habe ich für erfahrungen machen dürfen! vom eingewöhnen in das’rückwärts-laufen‘ über die erlebnisse mit entgehen kommenden pilgerinnen und pilgern bis hin zu den eindrücklichen abenden der besonderen art (einmal-kontakte) in den herbergen. und dazwischen die unterbrechung in der heimat, die meine mutter mir hat zukommen lassen. das ist es, was mir energie gegeben hat: mich in meinem unterwegs-sein in der fremde beheimatet zu wissen! die steten sms und mails von renate und die sporadischen von meinen kindern. dazu die kommentare von freunden und verwandten in diesem blog. allen möchte ich hier ein grosses dankeschön sagen.

IMG_20141019_082102

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.