jäger-latein

heute ist sonntag, sonntag ist jagdtag. und wenige tage vor weihnachten muss noch für einen festtagsbraten gesorgt werden. immer wieder hörte ich aus der ferne schüsse und hundegebell bzw. -gejaule. ich hatte meine rote windjacke an, und ich dachte, die verstehen ihr handwerk… zwei hunde kreuzten meinen weg. und immer wieder bellen, jaulen, quiecken, schiessen.

dann kam ich aus dem wald auf eine strasse. vorne an der kurve standen autos und liefen menschen (teilweise in orangenen jacken) umher. vor mir entdeckte ich dann einen hund zwischen waldrand und strasse, der wohl irgendein problem hatte. eine jägerin löste sich aus der gruppe, ging auf den hund zu, nahm ihn auf den arm und trug ihn zu den anderen.

als ich an ihnen vorbei ging, fragte mich einer der jäger etwas. ich verstand ihn nicht und reagierte mit meinem standardsatz: „je suis allemand.“ – „ich bin deutscher.“ er sagte etwas (für mich unverständliches), worauf die umstehenden lachten. ein anderer jäger antwortete (wieder für mich unverständlich) etwas – sein „keuler“ verstand ich jedoch. ich hob beide hände hoch und meinte: „pas de keiler!“ – „kein keiler!“ nun hatte ich die lacher auf meiner seite.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.