the winner is …

heute habe ich mich von den grossen städten spaniens verabschiedet. ich habe die letzte hinter mir gelassen: pamplona. ich freu mich darauf, nun nur noch durch kleine dörfchen und natur gehen zu können.

aber eines muss man pamplona lassen – es hat sich in vertretung der grossen städte in sehr würdiger weise vom rückwärts-pilger verabschiedet. er – und jeder andere pilger, egal welche richtung – wird in vorbildlicher weise auf dem camino durch die stadt geführt. von stadtgrenze zu stadtgrenze sind durchgehend (!) im abstand von 5 bis 10 m metallkreise in der grösse von ca. 20 cm verlegt. kein verirren, kein verunsichert sein und kein suchen – besser kann man es nicht machen. so konnte ich bei wunderschönem wetter durch die stadt flanieren. dafür erhält pamplona von mir den goldenen pilgerschuh am bande für ihren grossartigen einsatz im dienste der jakobspilger. GRATULATION!

da können sich die anderen camino-grossstädte wie logroño, estella, burgos, Leon u.a. – und sogar santiago eine ordentliche scheibe abschneiden!

IMG_20141019_082146

2 Gedanken zu „the winner is …“

  1. Lieber Norbert,
    hier sind nun Ferien und alle außer JP haben frei. Er muss leider in den Kindergarten, weil er sich so schwer tut und nach einer Woche Ferien wäre es sicher noch schwerer für ihn. Wir drei anderen haben uns für jeden Tag etwas vorgenommen (Schrank schleifen, Garten winterfest machen, Adventstüren basteln in der Stadt, Frisör, Nähen, CDs ordnen…..) Die Liste würde sicherlich bis Weihnachten reichen, aber lassen wir uns überraschen.
    Meine neueste Leidenschaft ist Instagram, Facebook wird out, und so gucke ich mir was neues an!
    Dir einen schönen Weiterweg… mit vielen Erinnerungen, aber auch neuen Eindrücken und Erlebnissen!
    Grüße ausm Kochertal!

  2. Hallo nobe, auf meinem Weg läuft es sich derzeit auch ganz gut. Ich habe mich im 3. Semester nun orientiert und eingefunden.
    Immer wieder wird mir bewusst, was für ein Luxus es eigentlich ist, fast taglich die Hochschule und Fachakademie zu besuchen und mir wird von neuen Erkenntnissen, Theorien usw. berichtet.
    Doch auf dem Weg muss ich sehr aufmerksam sein, dass ich die Wegweiser ‚Gelassenheit‘, ‚Entspannung‘ und ‚Leichtigkeit‘ nicht über sehe, vor lauter Informationen und Aufgaben! Ich denk an dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.