die falle meseta

gestern saßen wir (ein australisches ehepaar mit erwachsener tochter, eine amerikanische frau und ich nach dem abendessen noch zusammen. auch die sehr herzliche hospitaliera war um uns herum. irgendwann ging es um die planung der nächsten tage. da werde ich immer wieder um einen rat gefragt.

so auch gestern in sachen meseta. ich erzählte von meinen guten erfahrungen mit der meseta. da meinte die hospitaliera auf spanisch, die meseta sei eine falle. nach einigen übersetzungsversuchen hatten wir klar, was sie meinte und waren ganz perplex. sie klopfte sich auf die brust und sagte „but is for the soul“. wegen sprachlicher kommunikations-hindernissen haben wir dies nicht mehr weiter diskutiert. heute ging mir das bild von der falle immer noch durch den kopf. vielleicht ist die meseta nicht nur bei grosser hitze gefürchtet. die eintönigkeit dieser landschaft kann einen schon auf sich selbst zurück werfen. vielleicht ist das eine weitere befürchtung bei pilgern…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.