gesichter, gesichter, gesichter

sonntag – der tag des spanischen kurzpilgers. mir kommen pilgerinnen und pilger in Massen entgegen. das schöne an der sache: ich sehe gesichter, gesichter, gesichter,… junge und alte, freundliche und ernste, herzliche und nachdenkliche, … es ist schön in die gesichter zu sehen und ein lächeln zu finden.

und einige sprechen mich an. „the wrong way“ ich antworte mit einem „it’s my way“. oder ein besorgtes: „are you okay?“ oder – auf mein ‚back hone‘ – in spanisch mit händen und füssen: „content de apostolo santiago“ und einem angedeuteten segensgruss. viele kleine Begegnungen begleiten mich.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.