rückwärtslaufen üben

dieser morgen hat es in sich, es ist ein ganz besonderer: gestern kam eine alters gemischte spanische gruppe in der herberge an. heute morgen weckte um etwa 5 uhr das handy eines sehr strebsamen und eifrigen pilgers nicht nur ihn. das war der startschuss für weitere klingeltöne, reissverschlussgeräuschen , kleinen und leisen dialogen und vor allem gab es eine stirnlampen-disco. innerhalb einer halben stunde sind fast alle auf den beinen, der rest händelt handys. noch vor 6 uhr geht dann das grosse licht an. also auch aufstehen und losziehen. nach einem frühstück in einer benachbarten bar ziehe ich um 7 uhr mit stirnlampe bewaffnet in die dunkelheit. buen camino!

mein weg ist geprägt durch das ausprobieren verschiedenster möglichkeiten den rechten rück-weg zu finden. pfeile an wänden sind interpretierbar, auf dem strassenbelag ebenso. im dunkeln wirds dann echt heikel. wegsteine geben deutlichere signale. im zweifelsfall hilft die landkarte. pilger sind am sichersten, wo sie herkommen, da muss ich hin! also weit voraus schauen, dann klappt es.

das schöne des verkehrt-gehens: ich sehe die Gesichter, die mir entgegenkommen – wunderbar! und nun sehe ich die radfahrer schon von weitem.

2 Gedanken zu „rückwärtslaufen üben“

  1. Hallo Norbert, super, dass du dich auf diesen Weg machst, dann auch noch ins schlechtere Wetter hinein – bewundernswert und mit Sicherheit eine große Herausforderung. Aber das Gefühl, es geschafft zu haben, wird dich am Ende deines Weges mit großer Zufriedenheit erfüllen, man kann, was man will!! schon dafür lohnt es sich. Genieße Tag für Tag und nimm, was kommt, ganz ohne Erwartung und ohne Stress, wünsche dir viele schöne Erfahrungen!
    Gut lauf,! Liebe Grüße Brigitte

  2. Hallo Norbert!
    Hier ist auch fast 5 Uhr angesagt, wir üben das morgendliche Loskommen. Zwei müde Kinder rechtzeitig aus dem Bett zu kriegen, fertig machen, frühstücken, Zähne putzen, alles einpacken….und los, gar nicht so einfach. Bei den Probeläufen wäre ich immer zu spät in die Schule gekommen… Morgen wird’s dann ernst!
    Dir frohes Laufen wie ein Krebs! :0)
    PS: Grüße ausgerichtet! Gruß an Dich zurück! Uli würde dir bestimmt gern entgegenhandeln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.