frohe weihnachten

wir wünschen allen unseren blog-leserinnen, meinen weg-begleitern, sponsoren und spenderinnen des projekts ‚ashadeep‘ FROHE WEIHNACHTEN!

freut euch mit uns über das licht in der welt.

nobe und renate, hannah und lisa

heute durfte ich wieder einmal eine etappe mit renate gehen. in dieser zeit haben unsere töchter – einer alten tradition folgend – eingekauft und gekocht. und wieder einmal gab es am heiligen abend ein fantastisches essen. – und wir hatten einen wunderschönen weihnachtsbaum.

nobe22_12_2014_ziel1

7 Gedanken zu „frohe weihnachten“

  1. Lieber Norbert, Liebe Renate, Hanna und Lisa!

    Wir wünschen Euch frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr, welches Euch Glück und Zufriedenheit bringen möge!

    Hier war alles sehr entspannt, besinnlich und gemütlich! Die Grossmutter ist da, die Kinder sind gesund und das Essen war extrem lecker und vielleicht doch etwas viel! ;0)

    Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in Künzelsau und werden den Blog natürlich weiterverfolgen und kommentieren!

    Ganz herzlich Familie Hanuschke!

  2. Lieber Norbert, Renate, Lisa und Hanna!
    Wir wünschen Euch frohe Weihnachten miteinander und noch einige km mehr, der Heimat näher. Es macht sicher Spaß zu viert zu gehen. Wir waren über Weihnachten bei Miriam, morgen geht es nach Heilbronn.
    Lieber Norbert, Deine 3 Frauen geben Dir sicher wieder einen Schub nach vorne. Seid Ihr viel weiter gekommen?
    Zur Zeit wäre mir, Agnes, das Wandern zu feucht, zu kalt. Doch ich wünsche Dir weiterhin guten Mut und Ausdauer. Spannend ist es wohl immer, was morgen so kommt, was Du antriffst.
    Lieben Gruß
    an alle Eure Agnes
    Rainer wird noch ein paar Zeilen zufügen.
    Immer wieder in den letztenTagen muss ich an den einsamen Pilger von Santiago nach Morsbach denken… Nun – derzeit ist dieser Pilger ja zu einer familiären Reisegruppe mutiert! Fast zu vergleichen mt der Flucht der Hl. Familie nach Ägypten!
    Ich wünsche Euch, gesegnete Weihnachten und gut zu pilgernde km – und natürlich Erlebnisse, die Mut für das Leben zuhause machen – damit ihr und alle tägich genug zu Lachen haben!
    Kommet alle xund hoim!
    Rainer

  3. hallo nobe, hallo liebe kleine hohenlohische Weihnachtsgemeinschft,
    schön, dass ihr euch so weit von zu hause zum weihnachtsfest zusammen gefunden habt! Wir haben diese jahr nochmals im Süden (Zypern) gefeiert – und genießen endlich einmal wieder eine ruhige zeit!
    Wir wünschen euch alles Gute – und dir nobe einen weiterhin schönen und erlebnisreichen Rückweg – als Keiler – oder auch nicht! 😉 haupsache dir begegnet kein echter!!!
    lieben gruß von geli und Rainer

  4. Lieber norbert, liebe Renate, liebe Hanna, liebe Lisa,
    frohe gesegnete Weihnachten und eine frohe gemeinsame Zeit wünschen euch Gabi und Harry. Es freut mich, auch von euch Weihnachtsgrüße erhalten zu haben und das mit nur einem „Klick“ auf die richtige „Adresse“ . (Ich muss gestehen, ich hatte es bisher noch nicht versucht). Schön, dass ihr euch zum Weihnachtenfeiern in Frankreich getroffen habt. Aber die Weihnachtsbotschaft gilt ja überall auf der Welt … Wir hatten heute einen schönen Weihnachtsgottesdienst mit Chor und Orchester. Wie es wohl bei euch war?
    Nun wünschen wir euch alles Gute, einen gelingenden Start ins Neue Jahr und vor allem dir, lieber norbert, eine gesunde Rückkehr in deinen Ruhestand in Künzelsau.
    Herzliche Grüße
    Gabi und Harry

  5. hallo ihr lieben, euch auch schöne weihnachten, wo immer ihr auch gerade seit. genießt die zeit des zusammenseins.

    ganz liebe grüße von ursel, stephi, daniel, christoph & mir

  6. Hallo ihr Lieben, auch wir wünschen euch schöne, ruhige Weihnachten, genießt euer Beisammensein mit ganzem Herzen!!! Bescherung ist bei uns schon vorbei, Samuel konnte es nicht erwarten bis das Christkind kommt, und als es endlich da war, lief er ganz schnell zum Fenster und hoffte, es noch zu sehen. Es ist herrlich, mit Kindern das Weihnachtsfest zu feiern.
    nobe, wir wünschen dir noch einen guten Nachhauseweg und pass auf dich auf. Ich bin jeden Tag auf deinem Block und bin immer froh, wenn ich wieder von dir lesen kann.
    Ganz liebe Grüße von Sylvie und Erwin, Carolin, Freddy, Samuel und Nora.

  7. Lieber Norbert, liebe Renate, liebe Hannah, liebe Lisa,
    schön, dass ihr euch in der Fremde gefunden habt und miteinander Weihnachten feiern könnt. Das ist sicher kein gewöhnliches Weihnachten für euch. Vor genau 100 Jahren war es auch kein gewöhnliches Weihnachten, in Flandern, als sich im ersten Weltkrieg die Deutschen und die Franzosen (und mit ihnen alliert die Engländer und Belgier) gegenüber standen. Das Wunder von Weihnachten ereignete sich, als die Soldaten in den Schützengräben anfingen, Weihnachtslieder zu singen. Es kam zu Fraternisierungen, die Soldaten krochen aus ihren Gräben, trafen sich im Niemandsland, tauschten Geschenke aus, schnitten einander die Haare, spielten mit einander Fußball, beerdigten die Toten…bevor sie zwei Tage später von ihren Offizieren wieder in die Schützengräber gezwungen wurden. Eine wundervolle, wahre Geschichte, leider viel zu wenig erzählt. Warum wohl?
    Ein friedvolles Weihnachtsfest und ein friedliches neues Jahr wünschen euch Margot und Hubert mit Kindern (sie trudeln der Reihe nach an den Feiertagen ein). Ganz liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.