der aubrac

da oben liegt schnee – mehrfach habe ich jetzt diese info bekommen, wenn ich erzählt habe, dass ich da rüber will. der aubrac bei schnee, nebel und kälte ist heikel – wenn man zeichen und weg nicht erkennt, kann man sich schnell verlaufen. immerhin befindet man sich dort auf über 1300 m höhe.

die letzten regen-tage habe ich im oder etwas über dem lot-tal erlebt. ab heute ging und geht es aufwärts. und heute habe ich schönstes sonnen-wetter gehabt. nach den letzten tagen hat heute das vorwärts kommen und vor allem das schauen und entdecken sehr grosse freude gemacht! da wird sogar ein ungewollter umweg über die höhe zum ungeahnten panoramablick. so schön können um-höhen-wege sein!

IMG_20141119_085454

und es geht wohl regen- bzw. schneefrei weiter. morgen geht es noch einmal hoch. dann habe ich die höhe fürs erste erreicht und gehe auf der hochfläche weiter.

 

Ein Gedanke zu „der aubrac“

  1. Lieber Norbert! Bei deinen Beschreibungen entstehen schon krasse Bilder im Kopf! Sei bloß vorsichtig und verlauf dich nicht, denn am 6.2.2014 musst du wieder zurück sein, denn letzte Woche habe ich die Karten für den Diavortrag bei Uli bekommen!!!!! Sei also pünktlich! ;0)
    Gruss Reni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.